Erfolgsmodell Breitband in Halsbach

Halsbach hat flächendeckend Glasfaser im Außenbereich
67 Weiler und Einöden mit Glasfaser erschlossen
165 Häuser angeschlossen 

Breitband in Halsbach ist ein Erfolgsmodell. Der gesamte Außenbereich der Gemeinde ist mit Glasfaser erschlossen, gemäß der Devise von Bürgermeister Martin Poschner von Anfang an: „Glasfaser in jedes Haus“. Eine große Aufgabe, angesichts der 67 Weiler und Einöden auf 22 Quadratkilometern. Nun sind 165 Häuser im Außenbereich an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Nutzer verfügen nun über schnelles Internet. Rundum Glasfaser in jedes Haus ist nicht selbstverständlich. Bei der Erschließung sind wir einen anderen Weg gegangen. Mit vereinten Kräften konnten wir dieses Mammutprojekt in kurzer Zeit durchführen und abschließen.

Seit 2014 war das Thema Breitband auf der Agenda. Ein staatlicher Zuschuss aus dem milliardenschweren bayerischen Fördertopf wurde gleich beantragt. Dann ein Arbeitskreis „Breitband“ ins Leben gerufen mit Unterstützung der Breitband-Beratung Bayern mit Sitz in der Oberpfalz. Treibende Kraft im Halsbacher Arbeitskreis ist Gemeinderat Gottfried Schneiderbauer. Um die Streckenlänge möglichst kurz zu halten, entwickelte der Arbeitskreis ein Leerrohr-Strukturnetz, durch Felder und Wiesen oder am Wegesrand entlang. In Absprache mit den Grundeigentümern begann im Frühjahr 2017 die Firma EGTF, die Elektrizitätsgenossenschaft Tacherting-Feichten, mit den Erdarbeiten. Die Leerrohre wurden mit einem Kabelpflug sauber eingepflügt, es entstand kaum Flurschaden. Die hauchdünne Glasfaser wurde mit Spezialgerät in die Leerrohre eingeblasen, dann an die Verteiler angeschlossen und am Ende wurden die Hausanschlüsse gelegt. Bereits im Spätherbst 2018 ging das 45 Kilometer lange Glasfasernetz in Betrieb.

Kabelpflug 800
Der Breitband-Ausbau im Außenbereich von Halsbach hatte im Mai 2017 begonnen. Mit einem Kabelpflug wurden die Leerrohre eingepflügt. Von links: Bauamtsleiter Reiner Hundsberger, Gemeinderat Gottfried Schneiderbauer, EGTF-Betriebsleiter Michael Feichtinger und Bürgermeister Martin Poschner.

Für eine so kleine Gemeinde ist dies eine großartige Leistung, ein Erfolgsmodell. Im Juli 2018 überzeugte sich sogar der Bayerische Finanzminister Albert Füracker vom Stand der Dinge und gab den symbolischen Startschuss für eine flächendeckende Breitbandversorgung in Halsbach. Das Bayerische Fernsehen sendete am 14. Februar 2019 einen Beitrag in der Sendung „Quer“ (Hier die Sendung, ist gleich der erste Beitrag). – rs

Startschuss Breitband

Im Juli 2018 überzeugte sich Bayerns Finanzminister Albert Füracker vom Halsbacher Breitband-Erfolgsmodell und gab den symbolischen Startschuss für eine flächendeckende Breitbandversorgung. Von links: Gemeinderat und Breitbandbeauftragter Gottfried Schneiderbauer, MdL Ingrid Heckner, Staatsminister Albert Füracker, Bürgermeister Martin Poschner und MdL Dr. Martin Huber. Fotos: Spielhofer


„Loquitas“ sind Feuer und Flamme

Gardeball mit Gastgarden steigt am 18. Januar in der Stockhalle

Gleich mit einem Highlight beginnt die Faschingssaison in Halsbach: Der „Loquitas Gardeball“ mit Barbetrieb steigt am Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr in der Stockschützenhalle im Komplex Mitterwirt. Einlass ist um 19 Uhr. Die Gäste erwartet ein attraktives Showprogramm mit Auftritten von „Highlife“, „Calimeros“, „Tanzgruppe Heiligkreuz“ und „Bavarian Dreamboys“. Selbstverständlich werden auch die Gastgeberinnen ihr neues Programm „Feuer und Flamme“ präsentieren. Eröffnet wird der Gardeball von der Nachwuchsgruppe „Teenie-Loquitas“. In den Showpausen sorgt die Liveband „Espandrillos“ für flotte Tanzmusik.

Der Ball für alle Generationen ist nicht maskiert, der Dresscode lautet: Schick.
Karten gibt es im Vorverkauf in der örtlichen Raiffeisenbank und an der Abendkasse. – rs

Die weiteren Faschingstermine in Halsbach, alle im Gasthaus Mitterwirt:
9. Februar: Feuerwehrball mit den „Loquitas“
17. Februar: Kinderfasching von der Katholischen Landjugend, Auftritt der „Teenie-Loquitas“
28. Februar: Faschingsbrunch vom Katholischen Frauenbund
1. März: Sportlerball mit den „Loquitas“

Loquitas_2019_01
Loquitas_2019_02
Loquitas_2019_03
Loquitas_2019_04
Loquitas_2019_05
Loquitas_2019_06
Loquitas_2019_07
Loquitas_2019_08
1/8 
start stop bwd fwd

Die „Loquitas“ sind bereit für den Fasching mit ihrer neuen Show „Feuer und Flamme. Premiere ist beim Gardeball am 18. Januar. Die Generalprobe in den neuen Kostümen im Mitterwirtssaal klappte gut.
Fotos: Rosi Spielhofer