Auf Initiative von zweiter Bürgermeisterin Karin Huber gibt es jetzt zwei neue Sitzgruppen im Schulhof. Nach dem Abbau des Schul-Pavillons vor etwa einem Jahr hatten die Schulkinder keine Sitzgelegenheit mehr, beispielsweise zum Verzehr des Pausenbrotes. Der Pavillon musste den Außenanlagen der neu gebauten Kinderkrippe weichen. 

Die Anfertigung war eine optimale Aufgabe für die Schreinerabteilung vom örtlichen Rentnertrupp in Person von Rudi Breu und Leo Feichtner. 

Nach dem Aufstellen der Sitzgruppen im Schulhof dankte Karin Huber den fleißigen Hobbyschreinern für ihr Engagement. Und nach dem Probesitzen befand sie die Bänke als super bequem und bezeichnete sie als eine Bereicherung für den Schulhof. Eine dritte Sitzgruppe fertigten die Hobbyschreiner auch noch für den Spielplatz am Sportplatz.  

Zwei neue Sitzgruppen bereichern den Schulhof. Nach dem Aufstellen luden die Hobbyschreiner Leo Feichtner (links) und Rudi Breu die Initiatorin und zweite Bürgermeisterin Karin Huber zum Probesitzen ein.

Foto: Spielhofer