Übersicht

Anker 01 r  T-Shirts für die Erstklässler

Anker 01 r  Halsbach spendet für die Fluthilfe

Anker 01 r  1. VG-Dult

Anker 01 r  20 Jahre SG Kirchweidach/Halsbach

Anker 01 r  Dirndl- und Burschenfest

Anker 01 r  Franz Langlechner ist neuer Feuerwehrkommandant

Anker 01 r  Loquitas – Musical Fever


T-Shirts für die Erstklässler

T Shirts Schulanfaenger

Zum Einstimmen in die Schulzeit, spendierte die Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach (VG) T-Shirts für alle Erstklässler aus den VG-Gemeinden Feichten, Halsbach, Kirchweidach und Tyrlaching. Die Shirts sind weiß, in grüner Farbe ist auf der Vorderseite „erstklassig 2016“ aufgedruckt. Auf der Rückseite befinden sich die Wappen der vier Gemeinden. Im  VG-Bereich gibt es im neuen Schuljahr zwei erste Klassen. Die eine ist in Feichten mit 27 Kindern, die andere in Halsbach mit 28 Kindern. 

In der Halsbacher Schule verteilten Bürgermeister Martin Poschner und Rektor Oliver Ludwig die T-Shirts gleich am zweiten Schultag. „Ihr seid erstklassig, ihr seid unsere Zukunft“ sagte Poschner. Die Mädchen und Buben zogen die T-Shirts gleich über und versammelten sich im Turnraum zum Gruppenbild mit Rektor Oliver Ludwig, Klassenlehrerin Angelika Parzinger und Bürgermeister Martin Poschner. – rs

Foto: Spielhofer

 nach oben


Halsbach spendet 6000 Euro für die Fluthilfe in Zeilarn

Spende Zeilarn 01

Kürzlich überbrachte eine Delegation eine Spende in Höhe von 6000 Euro für die Fluthilfe in der Gemeinde Zeilarn im Landkreis Rottal-Inn. Das Geld stammt zum einen aus der VG-Dult vom Budenbetrieb und Kuchenverkauf von örtlichen Vereinen und aus der Firmenwerbung in der Dult-Festhalle. Desweiteren vom diesjährigen Halsbacher Dirndl- und Burschenfest und auch der Gemeinderat steuerte sein gespartes Sitzungsgeld bei.

Für Bürgermeister Martin Poschner war es ein großes Anliegen, diese Summe persönlich zu überbringen. Er pflegt einen guten Kontakt und eine gute Zusammenarbeit mit seinem Amtskollegen Werner Lechl in der niederbayerischen Gemeinde.  

Spende Zeilarn 02

Vor Ort wurden die gewaltigen Schäden besichtigt, die das Hochwasser verursachte. Straßen wurden überflutet, fünf Brücken weggeschwemmt und Privathäuser standen unter Wasser. Die Halsbacher Delegation zeigte sich tief betroffen von diesem Ausmaß der Verwüstung durch die Flut. „Es ist nicht vorstellbar, wenn man es nicht gesehen hat“, waren sich die Besucher einig. Mittlerweile laufen die Reparaturarbeiten in allen Bereichen auf Hochtouren. Es wird noch lange dauern, bis wieder alles hergerichtet ist.

Nach der Rundfahrt traf man sich mit Zeilarner Gemeinderäten zur Spendenübergabe und Brotzeit im Gasthaus in Obertürken. Zugleich war es ein schönes Kennenlernen der Gemeinderäte von hüben und drüben. Bürgermeister Werner Lechl dankte im Namen der Flutopfer und der Gemeinde Zeilarn für diese Unterstützung von den Freunden aus Oberbayern.   – rs

Fotos Josef Spielhofer

 nach oben


1. VG-Dult 2016

VG-Dult war super schön!

Dult Start

Unsere Dult vom 21. Bis 24. Juli in Halsbach war ein voller Erfolg. Es war eine Dult der vier Verwaltungsgemeinden (VG) Kirchweidach, Feichten, Tyrlaching und Halsbach, kurzum eine VG-Dult mit Premiere in Halsbach. Die nächste VG-Dult findet in zwei Jahren in Feichten statt.

Die Dult war ein Experiment. Das Experiment ist geglückt. Die VG-Dult war super schön!

An allen vier Tagen waren die Dult-Veranstaltungen im Georg-Pfaffinger-Sportzentrum gut besucht. An allen Tagen war volles Haus mit Gästen aus Nah und Fern. Der Auftakt am Donnerstag hatte gleich den ganzen Landkreis Altötting zu Besuch beim Tag der guten Nachbarschaft. Am Freitag war Zeit zum Abrocken mit der Showband Ä-HAX. Am Samstagabend war es sehr spannend, denn es stand die Wahl von Dultprinz und Dultprinzessin auf dem Programm. Selbstverständlich kamen die Kandidatinnen und Kandidaten mit ihren Fanclubs in die Festhalle. Eine Jury passte bei den Spielen auf, sie schrieb und rechnete fleißig mit.

Die Gewinner sind Johanna Freudlsperger und Martin Pfaffinger. Sie sind das Dult-Prinzenpaar und werden zwei Jahre regieren und Aufgaben bekommen. Dultprinzessin Johanna Freudlsperger hatte gleich am nächsten Tag zur Aufgabe, die  Siegerpokale vom Kanapee-Rennen am Sonntagnachmittag zu verteilen.

Das Kanapee-Rennen war krönender Abschluss der VG-Dult. Etwa 500 Zuschauer bevölkerten die Ortsmitte in freudiger Erwartung auf diese außergewöhnliche Veranstaltung. 16 Teams gingen an den Start mit selbst gebauten fahrbaren Untersätzen. Es war ein lustiges Rennen, das Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Kraft und viel Kondition erforderte.  Ein Parcour mit Spielstationen musste möglichst schnell bewältigt werden. Es siegte das Team „Bunker 1“ mit Moritz Spielhofer, Stefan Berreiter, Georg Poschner und Dultprinz Martin Pfaffinger. Zweiter wurde das Team „Huber Geisberg“ und den dritten Platz sicherte sich das Team „Wagenhof“.   – rs
Auf dieser Fotostrecke haben wir die VG-Dult zusammen gefasst.

Fotos von Rosi und Sepp Spielhofer

 nach oben


20 Jahre SG Kirchweidach/Halsbach

Dreitägiges Jübiläumsfest ein voller Erfolg

SGKirchweidach1

 Männer der ersten und aktuellen Stunde der SG Kirchweidach/Halsbach wurden am Festabend gewürdigt, von links mit  Halsbachs Sportvereins-Vorstand Georg Leitl und Bürgermeister Martin Poschner, FCK-Fußball-Abteilungsleiter Franz Prems, die Initiatoren und Ideengeber der SG Gründung,  Leo Feichtner, Josef Platzer, Josef Obermaier und Klaus Absmaier sowie Halsbachs Fußball-Abteilungsleiter Thomas Meuer, FCK-Vorstand Alfons Schreiber und Bürgermeister Johann Krumbachner.
Fotos: Heckmann

„Schwarz und Rot sind unsere Farben“, mit diesen Worten wurde das dreitägige Jubiläumsfest zum 20-Jährigen der Fußball-Spielgemeinschaft Kirchweidach/Halsbach am Wochenende ein riesen Erfolg. Tolles Wetter, überaus viele Besucher und eine perfekte Organisation sorgten für einen sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkt rund um den Kirchweidacher Sportplatz. Dass an dem sehr guten nachbarschaftlichen Miteinander der Gemeinden Kirchweidach und Halsbach auch die Spielgemeinschaft einen großen Anteil hat, wurde immer wieder betont. Hauptinitiatoren der SG-Gründung im Jahre 1996 waren der damalige FCK-Vorstand Josef Platzer und Fußball-Abteilungsleiter Josef Obermaier sowie Halsbachs früherer Sportvereinsvorstand  Leo Feichtner und Fußball-Abteilungsleiter Klaus Absmaier..

SGKirchweidach2
Ein sportlicher Höhepunkt des Jubiläums war das Fußball-Legendenspiel mit vielen ehemaligen und verdienten Spielern der SG Kirchweidach/Halsbach,
links Erfolgstrainer der Saison 1996/97, Erich Kellermann.

 
SGKirchweidach3
Szene aus dem Legendenspiel, hier der Anschlusstreffer der „Roten“, letztendlichen siegten die „Weißen“ mit 2:1.

Die Fußballfamilie feierte das Jubiläum auch mit vielen Aktionen. Als ein Höhepunkt galt das Legendenspiel mit ehemaligen und verdienten Spielern der SG. Auch die Kleinsten, die G-Junioren, durften ihre Spielfreude unter Beweis stellen. Ein Blitzturnier mit aktuellen Spielern sah den FCK als Gastgeber als Siegerteam, dahinter folgten Hirten und Tengling. Bereits am Freitag trennten sich die AH-Fußballer aus Kirchweidach und Halsbach Remis, anschließend ging das Wein- und Weißbierfest bis in die frühen Morgenstunden. Dies galt auch für den Festabend am Samstag mit der Musikkapelle Kirchweidach und einer DJ-Party. Am Sonntag sorgte ein musikalischer Frühschoppen mit Tombola für einen krönenden Abschluss der Jubiläumsfestes. Thomas Meuer und Franz Prems dankten vor allem den fast 100 Helferinnen und Helfer für ihren ehrenamtlichen Einsatz beim Fest, vor allem auch für die Organisationsarbeit den Familien Hundsberger und Lebesmühlbacher.- hek

 nach oben


Dirndl- & Burschenfest – ein Fest der Superlative

Wir gratulieren unseren Dirndln und Burschen zu diesem großartigen Fest!

Es war das Gründungsfest der Halsbacher Dirndlschaft mit Unterstützung des Katholischen Burschenvereins Halsbach. Seit einem Jahr hat ein Festausschuss auf dieses große Fest hin gearbeitet. Im Endspurt,  ab dem Zeltaufbau, werkelten unsere jungen Leute mit vereinten Kräften fast rund um die Uhr, damit alles passte und alles planmäßig laufen konnte. Damit wir Halsbacher ein schönes Fest genießen können.

Vom 9. bis 12. Juni hatte das Festzelt auf dem Sportplatz und somit unsere neue Ortsmitte, viele Gäste aus Nah und Fern. An allen vier Tagen war volles  Zelt mit bester Unterhaltung und fröhlichen Besuchern. Musik-Kabarett mit die „3 Männer – nur mit Gitarre“, Discoparty mit der LW-Veranstaltungstechnik aus Palling, Bierzeltabend mit der Showband „Ä-HAX“ oder Trubel am Festsonntag mit 60 Gastvereinen von früh bis spät. Für die richtige Festzeltgaudi sorgten „Die Grünthaler“. Für die Musiker war es das letzte Burschenfest, das sie gespielt haben, nach 30 Jahren hören sie mit der Musik auf.

Ein ausführlicher Bericht über dieses gelungene Dirndl- und Burschenfest kann im Alt-Neuöttinger Anzeiger und im Trostberger Tagblatt vom 14.06.16 nachgelesen werden.  – rs

Dirndluburschen 00

Die Highlights der Festtage haben wir auf dieser Fotostrecke in der Bildergalerie zusammen gestellt.
Fotos von Rosi und Josef Spielhofer

 nach oben


Franz Langlechner ist neuer Kommandant der Feuerwehr

Einen Wachwechsel gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr Halsbach. Franz Langlechner wurde zum neuen Kommandant gewählt. Er folgt Stefan Hauck, der 13 Jahre diese Verantwortung im Dienst der Gemeinde trug. Derzeit verrichten 80  Aktive ihren ehrenamtlichen Dienst am Nächsten. 

Stefan Hauck stellte aus freien Stücken sein Amt zur Verfügung. In seinen Abschiedsworten erklärte er, er wolle keine Rückschau aus seiner langjährigen Arbeit halten. Sechs Jahre war er zweiter Kommandant, 13 Jahre stand er an der Spitze der aktiven Feuerwehrmänner.

Nachfolger Franz Langlechner war sechs Jahre zweiter Kommandant. Er habe Respekt vor dem Amt, es sei nicht nur Parkdienst bei Veranstaltungen, sondern habe ernsthafte Herausforderungen. Er dankte für das Vertrauen und freue sich auf die Zusammenarbeit mit den Aktiven, dem Verein, der Gemeinde und der Kreisbrandinspektion. 

Bürgermeister Martin Poschner gratulierte Franz Langlechner und dankte Stefan Hauck im Namen der Gemeinde. Eine Feuerwehr sei eine Institution, sie habe einen hohen Stellenwert in der Gemeinde.   - rs

Beförderungen:
Johann Maier und Philipp Partsch zum Oberfeuerwehrmann, Johannes Obermaier zum Löschmeister.
Ehrungen:
40 Jahre: Rudolf Breu
25 Jahre: Helmut Hofmeister und Hubert Starflinger

FF Halsbach 2016 01

Die FFW Halsbach hat einen neuen Kommandant. Im Bild Ehrungen und Beförderungen mit den Verantwortlichen.
Vorne von links: Bürgermeister Martin Poschner, Rudolf Breu, Kommandant Franz Langlechner, ehemaliger Kommandant Stefan Hauck, Vorstand Johann Berreiter und Kreisbrandrat Werner Huber.
Hinten von links: Philipp Partsch, Johannes Obermaier, Johann Maier, Hubert Starflinger und Helmut Hofmeister. Foto: Spielhofer
nach oben


„Loquitas“ begeisterten beim Feuerwehrball am 30. Januar

Mit großer Spannung wurde beim Feuerwehrball der Auftritt unserer Showtanzgruppe „Loquitas“ erwartet. Kurz vor Mitternacht hieß es dann „Bühne frei“ für „Musical fever“. 14 junge Damen zeigten eine flotte Show mit einem Potpourri aus den Musicals „Phantom der Oper“, Grease“, „Abba“, „Flashdance“ oder „Dirty Dancing“. Das Programm beeindruckte mit mitreißender Musik, mit laufendem konditionsstarken Tempowechsel und Akrobatik mit gewagten, hohen Hebefiguren, die teilweise bis unter das historische Gebälk im Saal reichten. „Super Show, sportliche Damen, schöne Kostüme“, so äußerte sich das heimische Publikum.
Betreuerin Ingrid Freudlsperger freute sich, dass die bisherigen Auftritte in Halsbach und Umgebung so gut gelaufen sind und über das allgemeine große Lob.
Großartige Arbeit haben auch die Trainerinnen Alexandra Breu und Monika Gröbner geleistet.

Die weiteren Auftritte der „Loquitas“:
5. Februar beim Halsbacher Sportlerball
6. Februar in der Ledern bei Asten und beim Sportlerball in Tüßling
7. Februar beim AWO-Ball in Burghausen
12. Februar beim Gardefestival in Unterneukirchen - rs

Fotos: Spielhofer

 nach oben