Übersicht

Anker 01 r  Martin Poschner kandidiert für Bürgermeister-Amt

Anker 01 r  90 Jahre Feiawehr Racherting

Anker 01 r  Bayerisch-böhmischer Blasmusikabend

Anker 01 r  FF Halsbach – 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr

Anker 01 r  Stockschützen – 30. Ortsmeisterschaft

Anker 01 r  Rachertinger Feuerwehr – Jahreshauptversammlung

Anker 01 r  Halsbacher Fastnbrettl

Anker 01 r  Feuerwehrball

Anker 01 r  Showtanzgruppe „Loquitas“ (Januar)


... Halsbach – eigener Bericht ...

Impressionen von der Waldweihnacht 2013

70 000 Besucher aus Nah und Fern kamen zur diesjährigen Waldweihnacht auf die Waldbühne in Halsbach.
Mehr als 300 Gästebusse aus ganz Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien brachten staunende Fahrgäste zur Waldweihnacht.
Die Waldweihnacht 2013 ist nun vorüber, Planungen für das nächste Jahr 2014 laufen bereits.  - rs

bwd  Bild 1/10  fwd

Fotos: Spielhofer


... Halsbach – eigener Bericht ...

PoschnerMartin Poschner kandidiert für Bürgermeister-Amt
 
Nominierungsversammlung am Donnerstag, 9. Januar, um 19.30 Uhr im Gasthaus Mitterwirt

Seit 1996 trägt er Verantwortung als Gemeinderat und nun kandidiert er für das   Bürgermeister-Amt in der Gemeinde Halsbach: Martin Poschner, 49 Jahre, Landwirt.

Da Bürgermeister Georg Pfaffinger nach eigenen Angaben krankheitsbedingt für die  Kommunalwahl am 16. März nicht mehr kandidiert und auch zweiter Bürgermeister Sebastian Oberbuchner sich altersbedingt zurückzieht, war man im Gemeinderat auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. In der kleinsten Gemeinde im Landkreis Altötting gibt es keine Fraktionen. Nach vielen Überlegungen und Gesprächen im Gemeinderat, mit den Ansprechpartnern in  der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach und in der Familie, gab Martin Poschner in der Dezember-Sitzung seine Entscheidung öffentlich bekannt, dass er als ehrenamtlicher Bürgermeister kandidiert. - rs


Die Halsbacher freuen sich, dass Martin Poschner für dieses verantwortungsvolle Amt kandidiert. Er ist bestens  geeignet, in die großen Fußstapfen von Bürgermeister Georg Pfaffinger zu treten, der seit 1996 dieses Amt ausübt

 

So kennen ihn die Halsbacher:
Landwirt Martin Poschner in Arbeitskleidung, er kandidiert für das Bürgermeister-Amt.
Foto: Spielhofer

nach oben


... Halsbach – eigener Bericht ...

90 Jahre Feiawehr Racherting

Am 10. November feierte die historische Spaß-Feuerwehr Racherting ihren 90. Geburtstag. Nach einem Gottesdienst zum Gedenken an verstorbene Mitglieder begab sich die Gesellschaft in ihr Stammlokal nach Racherting zu einem gemütlichen Frühschoppen im voll besetzten Saal. Musikalisch sorgte die Moosbrunner Feierabend-Musi für gute Laune und gab auch so manch deftigen Witz zum Besten.

Ortspfarrer Michael Brunn erhielt nachträglich zu seinem 40. Geburtstag die 1. Original Rachertinger Spezial-Löschbox. Eine interessante Bilderschau von historischer Bedeutung kommentierte Vorstand Martl Poschner auf seine bekannt spaßige Art und Weise.

Im Hinblick auf den Martinstag am nächsten Tag war die Gelegenheit günstig, nach altem Brauch alle Martins im Saal zum Namenstag zu binden. Gleich vier waren anwesend und als Auslöse versprachen sie natürlich was Flüssiges für die Mannen der Rachertinger Wehr.  - rs

bwd  Bild 1/5  fwd

Fotos: Spielhofer

nach oben


... Halsbach – eigener Bericht ...

Bayerisch-böhmischer Blasmusikabend

Der Bayerisch-böhmische Blasmusikabend mit den St. Martinsbläsern Halsbach unter Leitung von Martin Vorbau, der Musikkapelle  Kirchweidach mit Dirigent Alfred Huber und den Nachwuchsbläsern der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach "The Blowing Stones" mit Dirigent Christoph Huber hatte rund 250 begeisterte Besucher in der Stockhalle in Halsbach.  - rs

bwd  Bild 1/8  fwd

Fotos: Spielhofer
nach oben


... Halsbach – Presse ...

Sonderseite im Alt-Neuöttinger Anzeiger vom 23.07.13

FF-ANA m

 

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr

Bei traumhaften sommerlichen Bedingungen ging vom 17. bis 22. Juli die Jubiläumsfestwoche über die Bühne.

FF 125 01

Den feierlichen Höhepunkt bildete dabei der Festsonntag mit der Segnung der restaurierten Fahne durch Ortspfarrer Michael Brunn, seines Zeichens selbst Feuerwehrmann. Umrahmt wurde dieser von einem bunten Programm im und um das Festzelt herum. Eine humorige Modenschau vom Winklbauer, begleitet von der „Zeilinger Blasmusik“, bildete am Mittwoch den Auftakt. Am Freitag brachten die „„Troglauer Buam““ das Festzelt beim Wein- und Weißbierfest zum Kochen. Nicht weniger prächtig die Stimmung dann am Samstag, als „die „„Rachertinger Wehr““ für jede Menge Lacher sorgte und die Halsbacher Showtanzgruppe „Loquitas““ mit einer akrobatischen Vorführung begeisterte.

Am Festsonntag schließlich spielten im Anschluss an Festgottesdienst und Fahnensegnung die „„Pleiskirchner Musikanten““ ab mittags für die über 80 angereisten Vereine (und natürlich auch für die anderen Besucher) auf.

Abgeschlossen wurden die Feierlichkeiten mit dem Auftritt des bayerischen Staatsministers für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber. Für den musikalischen Rahmen sorgten dabei die Halsbacher „„St. Martinsbläser““.

Für die FF Halsbach war damit freilich noch längst nicht Schluss. Nach wochenlangen Vorbereitungen und der erfolgreichen Durchführung folgten noch zwei schweißtreibende Tage des Abbauens und Aufräumens. Rückblickend werden aber wohl alle sagen, dass diese Festtage die Mühen wert waren und die zahlreichen Besucher aus nah und fern an allen Tagen werden dies bestätigen.

Auf der Website der FF Halsbach gibt es jetzt Bildergalerien von allen Tagen

Fotos: Spielhofer

nach oben


10.04.2013 – eigener Bericht ...

30. Ortsmeisterschaft der Stockschützen

Sieger: Teams Gemeinde und Grabenwirt, Robert Stummer und Martin Neumayr

Bei der diesjährigen 30. Ortsmeisterschaft der Halsbacher Stockschützen beteiligten sich 16 Mannschaften mit jeweils vier Personen aus Vereinen, Familien oder Freundeskreisen. Damit auch Nichtprofis reelle Chancen haben, werden die Teams immer in die Gruppen Aktiv und Passiv eingeteilt.  Zusätzlich gab es zwei Einzelwertungen in den Kategorien  Herren mit zwölf und Jugend mit sechs Teilnehmern.

Ortsmeister in der Amateur-Gruppe Passiv, wurde die Gemeinde mit 14:2 Punkten. Die Plätze zwei und drei sicherten sich die Teams „Midawingia“ und "Das weiße Ballett". In der Gruppe Aktiv mit maximal zwei aktiven Stockschützen siegte das Team Grabenwirt mit 10:2 Punkten vor dem Team Pfaffinger und Freunde sowie der AH des Sportvereins. Beide Siegerteams wurden mit den Wander- und Siegerpokalen belohnt. In der Einzelwertung war Robert Stummer der Beste vor Christian Geischeder und Josef Langlechner. In der Kategorie Jugend hatte Martin Neumayr vor Florian Steinmaßl und Andreas Neumayr die Nase vorn.

Aus Anlass der 30. Ortsmeisterschaft gab es für jeden Teilnehmer ein Bierglas mit entsprechender Gravur.  - rs

bwd  Bild 1/7  fwd

Fotos: Spielhofer

nach oben


07.04.2013 – eigener Bericht ...

Rachertinger haben Einladungen zu Top-Events

Bei der Jahreshauptversammlung der Rachertinger Feuerwehr am 1. April war viel zu erfahren. Im Tagesordnungspunkt "Wos ois los war", berichtete Schriftführer Georg Pfaffinger jun. über die viel beschäftigten Rachertinger. Einen "Mordseinsatz" hatten die Mannen beim Maibaum-Aufstellen in Neukirchen zu leisten. Da entfernte ein tapferer Rachertinger das Sicherungsseil vom Maibaum von der Rachertinger Drehleiter aus. Die ausgediente Tragkraftspritze von der Halsbacher Feuerwehr konnten die Rachertinger gut gebrauchen und die haben sie gleich in ihr historisches Löschfahrzeug "Opel Blitz" eingebaut. Beim Seilziehen bei der Mais-Party in Geisberg siegten die starken Mannen im Finale gegen die Ortsgruppe vom Bauernverband. Dann war Nachbarschaftshilfe für die Faschingshochzeit in Kirchweidach gefragt. Und so kam es, dass der Martl mit noch ein paar Leuten mit der Beiwagen-Maschine zum Hochzeitsladen fuhr -  und das an Sylvester! Bei der Hochzeit dann im Februar chauffierte der Martl selbstverständlich die drei Hochzeitslader im Hochzeitszug.

Im Ausblick  "Wos ois los is"  sagte der Martl, dass die Rachertinger bei den Feuerwehrfesten in Dorfen und in Halsbach eingeladen sind. "Bei diesen Top-Events müssen wir uns gepflegt zeigen", betonte er. Und gleich noch ein Top-Event hatte der Martl zu vermelden. Denn beim Bezirkstreffen der Kreisbrandräte im Kongress-Forum in Altötting am 16. Oktober "könnens uns Rachertinger brauchen". Der Martl hat sofort zugesagt, weil es da sicher was zum Essen und zu Trinken gibt.

Zum Schluss der Versammlung gab es ein Stelldichein beim "Rachertinger Feiawehrfrisär". Damit sich die Mannen bei den Feuerwehrfesten gepflegt zeigen können, wurden keine Kosten und Mühen gescheut und sie ließen Star-Figaro Don Martini (Martl Poschner)aus Spanien einfliegen, der den Barbier von Sevilla gab.  - rsZum Schluss der Versammlung gab es ein Stelldichein beim "Rachertinger Feiawehrfrisär". Damit sich die Mannen bei den Feuerwehrfesten gepflegt zeigen können, wurden keine Kosten und Mühen gescheut und sie ließen Star-Figaro Don Martini (Martl Poschner)aus Spanien einfliegen, der den Barbier von Sevilla gab.  - rs

bwd  Bild 1/4  fwd

  Fotos: Spielhofer

nach oben


19.03.2013 – eigener Bericht ...

„Halsbacher Fastnbrettl“ –  Ausverkaufte Premiere

Nur noch eine Aufführung am 23. März – nur noch Restkarten erhältlich

Das "Halsbacher Fastnbrettl". Unter strengster Geheimhaltung bastelten die Macher ein kunterbuntes Kabarettprogramm mit Themen aus Halsbach, dem Landkreis und zwischenmenschlichen Konflikten zusammen. Eine Bühne wurde gezimmert und mit professioneller Licht- und Ton-Anlage ausgestattet.

bwd  Bild 1/6  fwd

 Fotos: Spielhofer

Im ausverkauften Saal war vor Beginn die Spannung spürbar und als es endlich losging outeten sich die Akteure bescheiden als blutige Anfänger, aber in Wirklichkeit entpuppten sie sich als wahre Multitalente. Unter dem Motto: "Kabarette sich wer kann" schlüpften die Brüder Josef und Bernhard Rottenaicher, Andreas und Florian Raischl, Anton Eimannsberger und Thomas Meuer singend, musizierend und mit viel schauspielerischem Talent in verschiedene Rollen und suchten Antworten auf viele grundlegende Fragen der Menschheit.  Mimik, Gestik, Kostümierung, Requisiten - alles passte perfekt zusammen. 

Begeisterter stehender Applaus, eine singende Zugabe mit mehrstimmiger Aufzählung der Halsbacher Ortsteile und Weiler und dann war Schluss. "Wir freuen uns, dass es den Leuten gefallen hat", resümierten die sechs Freunde.  – rs

nach oben


05.02.2013 – eigener Bericht ...

„Loquitas“ waren die Stars beim Feuerwehrball

190 Besucher - „Hippies“ im Trend - Mannen der Rachertinger beim Friseur

Halsbach. 190 Faschingsfreunde tummelten sich kürzlich beim Feuerwehrball im Gasthaus Mitterwirt. Die Liveband „Ä-HAX“, sorgte mit einem bayerischen Musik-Cocktail aus Rock und Brass für eine stets gefüllte Tanzfläche. 

Mit großer Spannung wurde der erste Auftritt der neuen Showtanzgruppe „Loquitas“ erwartet. Bis nach Mitternacht ließen die jungen Damen auf sich warten und dann war es endlich soweit. In einer fulminanten Show mit Tanz, Akrobatik, Hebefiguren und mit flotter Musik war es eine gelungene Premiere.  Nach tosendem Applaus gab es eine Zugabe und die Zuschauer waren sich einig, dass diese hübschen und sportlichen Halsbacher Mädels die Stars beim Feuerwehrball waren.

Etwas derber ging es zu, als die Mannen der Rachertinger Feuerwehr mit einer Episode aus dem "Rachertinger Feiarwehrfriesär" ein Stelldichein gaben. Denn zum 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen  Feuerwehr Halsbach heuer im Juli wollen die Rachertinger  natürlich gut aussehen. So wurden keine Kosten und Mühen gescheut, Star-Figaro "Don Martini" einzufliegen. Dieser hatte alle Hände voll zu tun, um dem Urwuchs von langen Haaren und Bärten den Garaus zu machen. - rs

 
FFW Ball 2013a
 
Weitere Bilder gibt es auf der Website der FFW Halsbach.
Alle Fotos: Spielhofer und Stummer
 
 

nach oben


... SV Halsbach ...

Neu in Halsbach: Die „Loquitas“ – Showtanzgruppe des Sportvereins

Auftritte beim Feuerwehrball am 26. Januar
und beim Sportlerball am 9. Februar, jeweils um 20 Uhr beim Mitterwirt

Um eine Sportart reicher ist die Abteilung Turnen im Sportverein Halsbach. Seit September vorigen Jahres gibt es die Showtanzgruppe „Loquitas“. Das sind 13 junge Damen im Alter von 16 bis 20 Jahren. Davon sind elf aus Halsbach und  zwei aus Kirchweidach. Musikalisches Thema für das Showtanz-Programm ist „Afrika“ mit drei Tänzen.

loquitas_01loquitas_02

Fotos: Spielhofer

nach oben